Hier gratis Sonderausgabe auf 148 Seiten herunter laden.


Hier kostenlose Kurzbenachrichtigung zu neuen Rund- und Wochenbriefen bestellen.

"In times of universal deceit, speaking the truth is a revolutionary act." George Orwell


Elfi's kritische Presseschau


20.04.15: 0292: Diesmal zum Thema: Moral und Integrität und die zivilisierte Welt

(Zu Elfis Briefkasten für Vorschläge hier)

Neueste Rundbriefe:


Rundbrief 21.04: Von den heimatlosen deutschen Multis und ihrem Einfluß

Das Kapital der 30 größten deutschen börsengehandelten Unternehmen (Dax-30) ist nur noch zu wenig mehr als einem Drittel in deutscher Hand, die Mehrheit deren Mitarbeiter schon seit Jahren im Ausland und die deutsche Gewerbliche Wirtschaft insgesamt bestreitet bereits fast die Hälfte ihres Umsatzes im Ausland. Fast jeder dritte Spitzenmanager in den Vorständen der Dax-30 kommt aus den Ausland, darunter 9 Vorstandschefs. Weiter hier.

Rundbrief 16.04: EZB auf Abwegen: Zins auf Bundesanleihen zunehmend negativ, immer mehr Ramschanleihen

Die EZB marschiert mit ihrem Quantitative Easing (QE) des massenhaften Aufkaufs von Wertpapieren, vor allem Staatsanleihen, im Volumen von 60 Mrd Euro pro Monat immer mehr wie ein Elefant durch den Porzellanladen der Finanzmärkte. Die Krisengefahren steigen erheblich. Weiter hier.

Rundbrief 14.04: Die verlorene Generation der Eurokrise

Besonders schlecht sind die Jüngeren in den Krisenländern der Eurozone dran. Die lassen sich nur noch als eine "verlorene Generation" ansprechen. Weiter hier.

Rundbrief 13.04: Der Absturz der Renten setzt sich fort

Die Standardrente nach 45 Versicherungsjahren fiel bei Männern in Deutschland West seit dem Jahr 2000 bis 2014 inflationsbereinigt um 8 % und netto (gemindert um den allgemeinen Beitragsanteil sowie den durchschnittlichen Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung und den Beitrag zur Pflegeversicherung) sogar um 11 %, bzw. 12,5 % seit 1991. Weiter hier.

Rundbrief 10.04: Zur Integration von Immigranten ohne berufliche Qualifizierung

Wie sollen schlecht oder gar nicht integrierte und arbeitslose oder schlecht bezahlte Immigranten im arbeitsfähigen Alter wirkungsvoll zu den Rentenlasten der Bevölkerung beitragen, geschweige denn ihren eigenen, wenn sie selbst nicht mehr arbeitsfähig sein werden? Muß man vermuten, daß ein großer Teil der Politiker die Fakten auch deshalb verdrängt, weil deren Ansprache in Deutschland schon als "politisch inkorrekt" gilt, oder weil er schon auf Wählerstimmen der Migranten angewiesen ist? Weiter hier.

Rundbrief 09.04: Auch verpaßte Reformen sind für die Krise in Südeuropa mitschuldig

Im Auftrag des Europäischen Parlaments haben die Ökonomen Zsolt Darvas und Olga Tschekassin vom Bruegel Institut im vergangenen Herbst in einer Studie untersucht, wie sich das Leben der Menschen in Griechenland und anderen Staaten der Europäischen Union durch die Schuldenkrise verändert hat. Weiter hier.

Rundbrief 07.04: Deutschlands miserable Aktienkultur läßt das Ausland die Früchte deutscher Arbeit kassieren

Die deutschen Unternehmen verdienen prächtig. Das läßt Dividenden und Aktienkurse steigen. Noch mehr steigen die Aktienkurse, weil die Niedrigstzinspolitik der Notenbanken, besonders der EZB mit nun schon seit Ende 2009 real negativem Zins, Anleger überall in die Aktien drängt. Nur nicht in Deutschland, denn die Deutschen werden immer mehr zu ängstlichen Aktienmuffeln. Die sozialen Folgen sind schlimm. Weiter hier.

Rundbrief 31.03: Von der Arroganz eines Teils der deutscher Piloten und ihrer Berufsvertretung - Symptome einer fehlgeleiteten Gesellschaft

Es ist interessant, wie problemlos Fluggesellschaften in anderen Ländern den Übergang zur Zwei-Personen-Regel gefunden haben. In Großbritannien hätten kein Pilot und keine Pilotenvereinigung gewagt, sich so öffentlich zu äußern, wie das nun einige Herrengötter unter den deutschen Piloten und ihre Berufsvertretung getan haben. Weiter hier.

Rundbrief 30.03: Wie Nahles die Armut aus Deutschland wegdefiniert

Die deutsche Gesellschaft läuft Gefahr, sich zwischen arm und reich zu zerreißen. Das ist sozialpolitisch ihr größtes Problem. Was soll da die von ihr jetzt per Zeitungsinterview losgetretene Diskussion? Selbst die sonst relativ konservative "ZEIT" setzt ihren Kommentar unter die Überschrift "Andrea Nahles definiert die Armut weg". Weiter hier.

Rundbrief 28.03: Wir leben im Zeitalter der Depressionen: Warum man auch den Piloten nicht mehr blind vertrauen darf

Wenn in der Gesamtbevölkerung Depressionen so stark zunehmen, wie das aus allen Statistiken der Krankenkassen und des Statistischen Bundesamts bekannt ist, muß man nicht vermuten, daß davon auch Piloten betroffen sind, wegen der unregelmäßigen Arbeitszeiten vielleicht sogar noch stärker? Weiter hier.

Rundbrief 27.03: Es ist immer dasselbe Märchen: Irreführung mit Reallohnsteigerung

Tatsächlich muß man die Entwicklung jedoch über einen längeren Zeitraum sehen, um die Inflationsrate bereinigen und nach sogenannten Leistungsgruppen unterscheiden. Dann stiegen seit dem ersten Quartal 2007, also in 8 Jahren die Löhne der Arbeitnehmer in leitender Stellung um fast 14 %, die normaler Fachkräfte jedoch nur um 3 % und die angelernter Arbeitnehmer um knapp 2 %, also Letztere über die 8 Jahre so gut wie gar nicht. Weiter hier.

Neueste Gedanken zur Zeit



Kritische Ökonomie der neoliberalen Globalisierung auf Youtube


Teil 1: Das Zeitalter der globalen Plutokratie
Teil 2: Wie die Globalisierung das Klima zusätzlich aufheizt
Teil 3: Heimatlose und verantwortungslose Konzerne
Teil 4: Chinas globaler Jobklau
Teil 5: Die globale Kreditkrise
Teil 6: Die globale Angst
Teil 7: Kein Aufstieg mehr in diesem Land
Teil 8: Die Lügenmärchen vom Arbeitsmarkt
Teil 9: Deutschland - Niedrigsteuerland
Teil 10: Speed kills - Exponential zerstören wir die Erde